seven summits der Alpen- Andreas rockt die Alpen 2016 - Ropin Andreas- der Ultraläufer stellt sich und seine Events vor.

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

seven summits der Alpen- Andreas rockt die Alpen 2016

Projekt "seven summits der Alpen" Start, 23. Juni 2016 in Bruck an der Mur




Hallo Freunde, es ist nun bald soweit.
Ich starte mein Projekt 7 summits der Alpen am Donnerstag!
Leichtes Unterfangen wird das Ganze definitiv keines werden, es spielen zu viele Faktoren mit. Wie wird das Wetter? Wie funktioniert meine Psyche, die Füße, der Körper? Wie schlimm werden die Muskelkater werden?
Ich bin aber guter Dinge, dass es klappen wird.
Ich werde versuchen, alle drei bis 4 Tage auch hier auf meiner Homepage zu aktualisieren, damit Ihr auch hier immer dabei sein könnt.
Auf Facebook werde ich öfters berichten, da könnt Ihr auch Eure Kommentare abgeben, mich anfeuern und so weiter.
Glaubt mir, ich bin schon „mega“ Nervös…


Glg Rambo


Samstag, 09. Juli

 
Hallo Freunde
Schweren Herzens muss ich bekannt geben, dass ich das Projekt 7Summits der Alpenländer leider abgebrochen habe. Die Probleme mit meinem Fuß sind zu groß geworden und zu dem kam auch noch ein schwerer mentaler Einbruch dazu. Ich fiel in ein Loch und konnte mich nicht mehr motivieren.
 
Angefangen hat das ganze leider kurz vor Nenzing da hat der Fuß schon immer mehr zum weh tun angefangen dann gings endlich aber hoch zum Nenzinger Himmel und ich dachte mir es würde wieder besser werden aber leider dem war nicht so. Naja dachte ich mir dann wird es schon bis morgen früh besser werden. In dieser Nacht hatte ich mir ein Zimmer genommen damit ich gut regenerieren konnte. Dann erfuhr das es kein Internet gibt und im Zimmer umgesehen auch keinen Fernseher. Ohhh man dachte ich mir was soll ich hier nur tun, weil mein Netz ging da oben auch nicht. Das war für mich schon ein kleiner mentaler Einbruch da ich mich nicht ablenken konnte vor der nächsten Bergetappe (Grauspitze) den ich ja nicht kannte. In der Früh dann aufgewacht spürte ich der Fuß tut mir immer noch weh. Shit dachte ich und bin dann los. Wetter war leider auch nicht berauschend. Die ganze Zeit sehr neblig das mir ein sehr mulmiges Gefühl gab. Dann kam ich endlich auf die Liechtensteiner Seite und ich hatte endlich Internet damit ich mein App öffnen konnte wo ich sehen konnte wo die Grauspitze ist. Man war das eine Tortur. Der Fuß tat immer mehr weh. Zu dem kam dann noch dazu das ich beim herabsteigen ständig herflog da ich keinen guten Gripp mehr hatte auf den Sohlen. Nach endlosen Stunden hatte ich es endlich geschafft das ich unten war und konnte mich erst jetzt richtig freuen, dass ich diesen Gipfel geschafft hatte. Dann rief mich mein Bruder an und er sagte mir wir haben ein Problem wir können nicht auf die Douforspitze rauf, weil Schlechtwetter angesagt war für den Zeitraum. Somit war der Bergführer auch weg. Nächste große Tiefschlag. Ich wollte dann trotzdem so weit wie möglich noch weiterlaufen damit ich meine nächsten Tagesetappen verkürzen konnte nur leider schaffte ich das nicht. Ich lief an diesem Tag gerade mal 36,65km. Ich bin an diesem Tag auch zum Arzt gegangen der mir so Kältepflaster gegeben hat und Schmerztabletten. Ich habe mir gleich zwei rein gepfiffen und am Abend ging es dann wieder ein bisschen besser Dad mich sehr zuversichtlich gestimmt hat. In der Früh aufgewacht dachte ich mir auweh der Fuß tut wieder mehr weh. Ich lief los und es ging leider nicht viel. Ich hatte irrsinnige Schmerzen das ich schon 4 von den Tabletten geschluckt hatte wo ich eigentlich nur 2 nehmen durfte. An diesem Tag kam ich gerade mal auf 34,4km. Ich dachte mir dann lege ich einen Rasttag ein. Zu dem kam auch noch dazu das ich irgendwo im nirgends war wo ich nicht die beste Infrastruktur hatte. Irgendwie hat mich alles traurig gemacht so dass ich dann in der Früh entschloss heim zufahren zu meiner Familie. Ich kam in ein zu tiefes Loch das ich mich absolut nicht mehr motivieren konnte. Es war aber trotzdem ein sehr geiles Projekt wo ich vieles gelernt habe und viel darüber nachdenken konnte.

Und es war trotzdem eine Top Leistung von 890,3km und 20227hm.


Freitag, 08. Juli

Hallo Freunde

Bin in Laax.

Heute lege ich meinen Fuss zuliebe einen Rasttag ein. Hoffe, morgen geht es in alter frische weiter.

lg Rambo

Tag 16
Donnerstag, 07. Juli

Guten Morgen

Schauen wir mal was der heutige Tag bringt.

Auf gehts, momentan bin ich in Chur unterwegs.

Ziel heute ist Laax. Mehr geht nicht. Und morgen lege ich meinem Fuss zuliebe einen Ruhetag ein.

lg Rambo

Tag 15
Mittwoch, 06. Juli

Hallo Freunde

Heute den 2599 m hochen Grauspitz erwzungen. Check.

Leider tut mir der Fuss so weh, das ich in Zizers, Graubünden einen Arzt aufsuchen muss.

lg Rambo

Dienstag, 05. Juli

Guten Morgen

Heute wieder früh losgerannt, warm wird’s wieder.
Stuben am Arlberg über Bludenz nach Nenzing, nun geht es längere Zeit ins „Ausland“.
Morgen steht der 2599 m hohe Grauspitz am Programm, dann kommen die 4000er an die Reihe.
Bis dann, lg Rambo

Tag 13
Montag, 04. Juli

Hallo, schönen Wochenstart

Gestern am Abend noch den Stangl Chri getroffen, wahnsinn wer da so alles unterwegs ist...

Heute über Imst nach Landeck, dann weiter...

Etappenziel in Stuben am Arlberg erreicht. Heute waren es rund 71 km mit 1300 Höhenmeter.

lg Rambo

Tag 12
Sonntag, 03. Juli

Hallo

Zugspitze ist abgehackt, heute geschafft! Einfach nur toll!

Füße sind etwas angeschlagen, aber nicht so schlimm.

Nach der Zugspitze weiter bis nach Ehrwald. Dann Richtung Fernpass.

lg Rambo

Samstag, 02. Juli

Guten Tag

Heute ist mein Etappenziel Garmisch Partenkirchen. Nach zwei neuen persönlichen Rekorden, zuerst schon 9 Tage unterwegs, dann noch über 580 km abgespult, geht es mir noch sehr gut. Vorbei an 4 Seen Richtung Deutschland. Kurze Pause in Vorderriß, und am späteren Nachmittag in Garmisch Partenkirchen die 10 Tagesetappe geschafft.
Nun auch noch einen coolen Wirten kennengelernt, das Radl Bistro von Leiner Stefan.
Ist das beste überhaupt- man(n) lenrt immer wieder neue super Burschen kennen.
lg Rambo

Tag 10
Freitag, 01. Juli

Hallo liebe Freunde

In der Früh über Wörgl nach Rattenberg- ja, da ist es schön, nun weiter nach Achenkirchen.

Habe mein heutiges Etappenziel erreicht.

lg Rambo

Ta8
Donnerstag, 30. Juni

Hallo

Heute bin ich eine Woche unterwegs. Heute geht es nach Elmau.

Fussal sind schon etwas müde nach dem gestrigen Tag, aber es wird schon laufen...

Going am Wilden Kaiser- geschafft.  

lg Rambo

Tag7
Mittwoch, 29. Juni

Guten Morgen , ganz früh am Morgen...

Heute steht (stand) der Glockner am Programm.

Was soll ich sagen- Glockner- Check.

lg Rambo

Tag7
Dienstag, 28. Juni

Guten Morgen liebe Freunde

Heute geht es zum Lucknerhaus. Gestern noch tollen Besuch in meiner Herberge bekommen. Hab mich riesig gefreut drüber.

Soweit alles voll in Ordnung.

lg Rambo

Montag, 27. Juni

Guten Morgen

Heute am Weg nach Oberdrauburg.

Geschlafen habe ich sehr gut. In Weißbriach voll der Regen erwischt.

lg Rambo

Sonntag, 26. Juni

Hallo Freunde
Guten Morgen, heute bin ich schon frustriert, schwerst..
Ich Vollidiot bin anstatt den Einheimischen zu glauben, einen Weg per Google Maps gegangen- auf einmal vor 600 m hohen Felswänden gestanden...
Musste frustriert umkehren.
Da das Wetter auch nicht mehr gut aussieht, mache ich mich auf dem Weg nach Kals am Großglockner und hänge den Triglav hinten an.

Doch noch ein positiver Ausgang des Tages- Top Schlafplatz in einem Zimmer bekommen!

lg Rambo

Samstag, 25. Juni

Hallo Freunde
Gut ausgeschlafen geht es heute wieder sehr früh in den 3. Tag.

Jausenzeit um 10.00 in Villach. Was sein muss, muss sein...
Danach weiter Richtung Wurzenpass wo es endlich zum Steigen begann. Die dritte Tagesetappe in Kranjska Gora beendet, wo mich mein Bruder mit seiner Familie besucht hat und wo mein Bruder die letzten Kilometer mit mir mitgelaufen ist.
 
Voll super, lg Rambo
Freitag, 24. Juni

Hallo Freunde

Gut ausgeschlafen geht es heute um 04.30 in den zweiten Tag.

Verabschiede mich vom Zirbenland.

War eine sehr interessante Strecke heute. Übers Klippitztörl bis nach Hüttenberg, dann weiter nach Sankt Veit.

Morgen geht es schon zum Fuße vom Triglav.

lg Rambo
Donnerstag, 23. Juni

Der Tag 1 ist da.
Nach kurzer unruhiger Nacht habe ich in der Früh die Zeitung durchgeblättert und den Artikel über mich gelesen. Noch eine Motivation.

Von Proleb bis Hinterberg ist mein Vater mit mir gelaufen- Danke, ich bin stolz drauf.

Pause und Mittagessen in Sankt Magarethen bei Knittelfeld. Warm isses...

Heute laufe ich bis Obdach, mein heutiges Tagesziel.

lg Rambo
Mittwoch, 22. Juni

Der Tag X ist morgen. Heute noch einen ausgedehnten Spaziergang mit meiner Tocher.

Nervös? Na klar...
 
Besucherzaehler

Impressum | Datenschutz | Haftung |


Copyright 2016. All rights reserved Ropin Andreas
Design & Aufbau: RDH_Websolutions
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü