Pitz Alpine Glacier Ultralauf - Ropin Andreas- der Ultraläufer stellt sich und seine Events vor.

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Pitz Alpine Glacier Ultralauf

Pitz Alpine Glacier P 100, 5. - 7. August 2016
 


Jeah es war wieder soweit ein Wettkampf, ein Ultra!!!! Nachdem ich den Zugspitzultra vernünftiger Weise abgebrochen hatte konnte ich jetzt dieses Wochenende einen großen Ultralauf sehr positiv abschließen in einer Zeit von

12std 28min. Ja genau ihr habt schon richtig gelesen und zwar es ging dabei um den Pitz Alpine Glacier P100 der Ursprünglich 100km und 6700hm hatte aber leider verkürzt wurde auf 92km und 4500hm der in Pitztal ausgetragen wurde. Ich konnte diesen Lauf auf den 2ten Platz laufen. Es war ein mega geniales Gefühl aber nun zum Anfang.

Vor einigen Monaten rief mich der Gerhard Gstettner an und bat mich ob ich vielleicht Interesse hätte für das 2.Trailsymbosium. Ich dachte kurz nach und sagte ihm gleich zu und er bot mir dann noch ein Angebot an das ich beim Pitz Alpine mitlaufen könnte und die Unterkunft. Ich sagte nur wow das ist ja voll cool, weil ich hätte eh noch eine Rechnung offen mit dieser Strecke da ich ja schon 2013 erstmals mitgelaufen bin und damals (mein erster großer Ultralauf) sehr eingegangen bin. Wir (Ich, Anna u. meine Frau) fuhren dann letzten Donnerstag sehr früh raus ins Pitztal und am Nachmittag hielt ich (schwerst nervös) dann mein Symposium (kurz Vortrag) was sehr gut bei den Leuten ankam. Ich wurde sogar von dem berühmten Kröll Markus gelobt über meinen Vortrag und von vielen mehr. Am Freitagvormittag fuhr ich dann mit hoch zum Rifflsee wo es einen Schuhtest gab wo ich mir dachte ich brauch eh nichts testen und fuhr mit der Jeanhose mit rauf da ich ja alles kannte. hmm denkste ich wurde von Uli Kick (Deutschland/Österreich Vertreter Inov8) angesprochen und er zeigte mir ein neues Model von dem Inov8 Ttrai Talon 275. Ich zog ihn an und dachte mir nur wow was für ein geiler Schuh. Ich musste ihn testen dachte ich mir und lief dann los. Nach ungefähr knappen Kilometer kam ich wieder zurück und sagte nur zum Uli was machen wir der Schuh ist einfach voll geil und ich würde ihn sehr gerne bei dem 100km Lauf testen bzw. durchlaufen. Er hat zu mir gesagt es wäre ihm eine Ehre, wenn ich mit dem laufen würde und ich solle ihm ein Feedback zurückgeben ob so oder so auch wenn ich nicht mit dem Schuh durchlaufen konnte. Okay habe ich gesagt und ich freute mich schon auf den nächsten Morgen. Am Nachmittag relaxte ich dann noch mit meiner Familie im Hotel Vier Jahreszeiten (Top Hotel schwer zum empfehlen) im Schwimmbad wo wir sehr herzlich am Donnerstag in Empfang genommen wurden. Der Samstag brach an und ich ging um 04Uhr zum Start wo ich noch frühstücken konnte. Um 05Uhr gings dann um 1,5std später endlich los zum Start da sie leider durch Schlechtwetter den Lauf verkürzt (92km u. 4500hm) hatten. Wir liefen los und ich war gleich von Anfang an bei der Spitzen Gruppe dabei. Es ging gleich steil bergauf ca. 800hm und es lichtete sich dann gleich mal schnell so dass die Spitzengruppe dann nur mehr ca. 4 Leute war. Der Pole Piotr Hercog setzte sich schon langsam aber sicher immer mehr an der Spitze ab und ich auf der zweiten Position versuchte ihn zum Folgen. Leider vergebens konnte er sich immer mehr absetzen aber ich konnte meinen Platz sehr gut verteidigen da ich mich auch von den hinteren Rängen gut absetzten konnte. Bis dann die letzten 6km ca. anbrachen und ich zufällig einen Blick zurück wagte in Richtung Serpentinen und auf einmal den dritt Platzierten herunterlaufen sah. Ich traute meine Augen nicht das war ja schon der Rene Fahrengruber. Man shit ich war zu diesem Zeitpunkt blau aber gsd lief gerade eine Läuferin vor mir und ich fragte sie ob sie mir vl mit einem Riegel aushelfen konnte. Ich bekam wieder Kraft und ich konnte einen Zielsprint hineinlaufen und konnte somit meinen ersten top platzierten Lauf absolvieren auf dem 2ten Platz in einer Zeit von 12std28min. Für mich ging ein Traum in Erfüllung!!!!
 
Die Strecke war von Anfang bis zum Ende sehr schwierig zum Laufen da es permanent nass, schlammig u. Schnee lag. Es war aber trotzdem ein geiler Lauf!!!
 
 
Besucherzaehler

Impressum | Datenschutz | Haftung |


Copyright 2016. All rights reserved Ropin Andreas
Design & Aufbau: RDH_Websolutions
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü