LaHü Almtrophy 2016 - Ropin Andreas- der Ultraläufer stellt sich und seine Events vor.

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

LaHü Almtrophy 2016

LaHü Almtrophy, 01. Oktober 2016
 

Nun war es soweit eine Woche verging vom Hochanger Berglauf. Ich trainierte so wie immer weiter was ich gleich später herausstellte ein großer Wahnsinn war. Aber jetzt mal zum Anfang. Ich fuhr von zu Hause früh genug weg mit einem sehr positiven denken, dass es ein guter Wettkampf wird aber ich hatte trotzdem ein sehr mulmiges Gefühl zwecks der Markierung da ich ja schon vor zwei Jahren da mitgelaufen bin und da war nicht besonders gut markiert wo ich damals sehr böse war. Also hoffte ich auf eine gute Markierung und eine gute Platzierung. Um 9Uhr fiel dann der Startschuss wo ich anfangs gut mit lockeren Beinen wegkam aber nach ungefähr 6-7km bekam ich dann doch sehr schwere Beine so dass ich mein Training sehr gerächt habe. Ich versuchte halt trotzdem so gut es ging mein Tempo beizubehalten und die erste Runde war weg. Ich lief in die zweite Runde mit angeblicher Position als dritter rein was ich zu diesem Zeitpunkt nicht wusste. Ich überholte später dann einen hab aber nicht geschaut ob er einer von den längeren war oder von den Staffeln. Später dann kurz vorm letzten Anstieg überholte ich noch einen. Ich wusste aber ich muss jetzt beim letzten bergab schwer Tempo machen, weil sonst holt mich der Typ wieder ein. Es war verdammt hart aber ich schaffte es ins Ziel ohne das mich noch jemand überholte und erfuhr dann auf einmal das ich gewonnen hatte. Wow Wahnsinn ich kann es nicht fassen mein erstes Rennen wo ich als Gesamt erster ins Ziel gekommen bin. Es war ein verdammt hartes Rennen mit sehr schweren Beinen und ich hatte gewonnen. Grenz Genial
glg Rambo
 
Besucherzaehler

Impressum | Datenschutz | Haftung |


Copyright 2016. All rights reserved Ropin Andreas
Design & Aufbau: RDH_Websolutions
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü